Stadtnachricht

Stadt Hornberg verabschiedet Alfredo Sanchez


Nach fünf Jahren erfolgreicher Arbeit bei der Weiterbildungsakademie AEF im Hornberger ZIG verabschiedete sich Alfredo Sanchez Ende letzter Woche. Bürgermeister Siegfried Scheffold nahm dies zum Anlass, ein herzliches Dankeschön auszusprechen. „Die AEF in Hornberg hat unter der Regie von Alfredo Sanchez eine mehr als beeindruckende Entwicklung genommen. Die angebotenen Integrations- und Sprachkurse waren und sind ein unglaublich wertvoller Beitrag zur Bewältigung der Flüchtlingssituation. In diesem Zusammenhang spielt auch die Beratung von Arbeitsmigranten eine wichtige Rolle“, so Bürgermeister Scheffold. Bei der Verabschiedung im Hornberger Rathaus konnte gemeinsam ein sehr beeindruckendes Fazit gezogen werden. In den allermeisten Fällen ist es gelungen, die Flüchtlinge und Arbeitsmigranten erfolgreich in den heimischen Arbeitsmarkt zu integrieren. Dadurch können die Familien jetzt mit einem eigenen Einkommen für ihren Lebensunterhalt sorgen. Ein ganz besonderer Schwerpunkt der Arbeit lag und liegt in der sozialen Integration, auch mit ganz speziellen Angeboten für Frauen. Die gesellschaftliche Integration der Zugewanderten war dem AEF-Leiter auch aufgrund seiner eigenen Biografie ein Herzensanliegen. Zuletzt war es Alfredo Sanchez durch unermüdliche Lobbyarbeit gelungen, das Welcome Center für die Region Südlicher Oberrhein im ZIG zu etablieren. Das bezeichnet Bürgermeister Scheffold als großen Gewinn, nicht nur für Hornberg, sondern für die ganze Region. Seitens der Stadt Hornberg werde man die bisherigen guten Kontakte selbstverständlich auch mit dem Nachfolger von Alfredo Sanchez fortsetzen und die Arbeit der AEF weiter unterstützen.

Bürgermeister Scheffold verabschiedet Herrn Sanchez

Mit einem herzlichen Dankeschön und einem kleinen Geschenk verabschiedete Bürgermeister Siegfried Scheffold den bisherigen Leiter der AEF, Alfredo Sanchez, im Hornberger Rathaus.
Nach oben