Stadtnachricht

Landrat Frank Scherer besucht die Stadt Hornberg

Baugenehmigung für die Stadthalle überreicht

Im Frühjahr hatte die Verwaltung Landrat Frank Scherer wieder zu einem Gemeindebesuch eingeladen. Trotz Corona-Pandemie gab es eine spontane Zusage seitens des Landrats des Ortenaukreis. Beim Treffen am Donnerstag, den 9. Oktober fand im Beisein der Fraktionsvorsitzenden und der beiden Ortsvorsteher ein fruchtbarer Gedankenaustausch statt. Bürgermeister Siegfried Scheffold konnte einen kurzen Rückblick auf die abgeschlossenen größeren Maßnahmen seit den dem letzten Besuch im Jahr 2015 geben. Für die Modernisierungs- und Erweiterungsprojekte Sporthalle, Freibad und Schule sowie den Antrag auf Anerkennung als ELR-Schwerpunktgemeinde gab es jeweils tatkräftige Unterstützung durch das Landratsamt und den Landrat persönlich in den einzelnen Förderprogrammen.

Die wichtigsten Zukunftsprojekte der nächsten Jahre, die Modernisierung und Erweiterung der Stadthalle, des evangelischen Kindergartens und das Schlossbergkonzept wurden vorgestellt und auch hier um weitere Unterstützung gebeten.

Dauerbrenner sind die Außenbereichsthemen Straßenunterhaltung, Breitband, Mobilfunk, Abwassergemeinschaften und die Offenhaltung der Landschaft. Der Bürgersprechstunde des Landrats schloss sich ein gemeinsamer Rundgang auf dem Schlossberg mit einem anschließenden Pressegespräch an. In diesem Zusammenhang wurde auch die Baugenehmigung für die Modernisierung und Erweiterung der Stadthalle überreicht, ein weiterer wichtiger Baustein für dieses Großprojekt. Mit dem Versprechen, die Anliegen der Stadt Hornberg auch weiter positiv zu begleiten, verabschiedete sich Landrat Scherer, nicht ohne anzukündigen, dass er im nächsten Jahr mit seiner Familie die Hornberger Freilichtbühne besuchen wolle.

Landrat Scherer überreicht Bürgermeister Scheffold ein Gastgeschenk

Landrat Frank Scherer (rechts) überreicht Bürgermeister Siegfried Scheffold die Baugenehmigung für die Modernisierung und Erweiterung der Hornberger Stadthalle
Nach oben