Stadtnachricht

Freude über zahlreiche Spenden im Brandfall Gartenstraße


Über einen schönen Scheck konnten sich die Bewohner des Hauses in der Gartenstraße freuen. Sie waren alle in der Nacht vom 25. Februar dieses Jahres obdachlos geworden. Schnell ist die Stadt eingesprungen und konnte alle Betroffenen in Notunterkünften versorgen.

Nach einigen Monaten sind nun alle Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückgezogen. Lediglich die Hauseigentümer selbst sind noch in einer städtischen Wohnung untergebracht, weil sich die Arbeiten in der am meisten geschädigten Wohnung im Dachgeschoss noch einige Zeit hinziehen werden. Bei der von der Stadt initiierten Spendenaktion kam der sehr beachtliche Betrag von rund 5.500 € zusammen, der nun gleichmäßig auf die Wohnungspartien aufgeteilt wurde. Rund 50 Einzelspenden von Privaten und Firmen sind eingegangen, darunter auch namhafte Beträge vom AWO-Ortsverein, der evangelischen Kirchengemeinde und der höchste Betrag überhaupt vom CVJM.

„Das ist sehr erfreulich und ein hervorragendes Zeichen der Solidarität in unserer Stadt, wenn Menschen unverschuldet in Not geraten“ so Bürgermeister Siegfried Scheffold bei der Spendenübergabe. Er bedankte sich auch im Namen der Geschädigten sehr herzlich bei allen Spendern.

Bürgermeister Scheffold übergibt vier Personen Spendenchecks

Die Brandgeschädigten konnten aus der Hand von Bürgermeister Scheffold die Spendenschecks entgegennehmen.

Nach oben