Stadtnachricht

Letzter Öffnungstag des Kreisimpfzentrums am 30. September

Angepasster Impfstoff begrenzt vorrätig / zukünftig Impfterminportal nutzen

Das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Lahr wird am Freitag, 30. September 2022 letztmalig zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet sein. Dann werden die Impfungen gegen das Coronavirus maßgeblich von der niedergelassenen Ärzteschaft durchgeführt. Zudem sind Betriebsärztinnen und Betriebsärzte sowie Apotheken in die Impfkampagne miteinbezogen. Am letzten Öffnungstag des KIZ ist der an die Omikron Varianten BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoff von Biontech ist in einem begrenzten Kontingent vorrätig und steht für Auffrischungsimpfungen zur Verfügung, teilt Dezernentin Diana Kohlmann, Projektleiterin Impfen des Ortenaukreises, mit. Kohlmann informiert, dass künftig für Terminbuchungen das vom Land Baden-Württemberg bereitgestellte Impfterminportal genutzt werden kann (www.impftermin-bw.de). „Das Impfterminportal bietet die Auswahl zwischen verschiedenen Leistungserbringern an und enthält die Informationen, wann, wo und mit welchem Impfstoff bevorzugt geimpft werden soll“, so Kohlmann. Für Auffrischungsimpfungen können auch Termine mit den angepassten Impfstoffen vereinbart werden. Auch Buchungen für weitere Personen, beispielsweise für engere Verwandte, sind möglich. Gleichermaßen können Termine telefonisch unter der vom Land Baden-Württemberg bereitgestellten Hotline vereinbart werden. Diese ist montags bis samstags in der Zeit von 8 Uhr bis 20 Uhr unter 0800/28227291 erreichbar. An Sonn- und Feiertagen ist die Hotline geschlossen.

Nach oben